Release 4.5

In diesem Bereich finden Sie Informationen zum neuen Software-Release 4.5. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.

Release 4.5


1. GENERELL

Getrennte Nummernverfahren pro Auftragsart

Es ist nun möglich unterschiedliche Nummernverfahren pro Belegart zu definieren. Somit ist jetzt z.B. der Nummernkreis für Rechnungen getrennt vom Nummernkreis für Aufträge.

Dies ist in der Tabelle: „Numbers" zu definieren.

Die SubTypen der Belege sind in der Tabelle „SystemConfiguration“ definiert.

Hinweis: Dies wird in naher Zukunft in die Tabelle „ReceiptTypes“ verlegt.

Nummernverfahren für Firmennummern
Das Nummernverfahren für Firmennummern ist jetzt in der Tabelle „Numbers“ und nicht mehr „Systemkonfiguration“ definiert.
WICHTIG: Hier ist ggf. eine Änderung in den XML Skripten Serverseitig notwendig!

Bilder in strukturierten Berichten
Auch in strukturierte Berichte kann man jetzt auf dem iPad Bilder hinzufügen.
Der nachfolgende Eintrag im Struktur XML erzeugt ein entsprechendes Element:

Benutzerrechte über Agent deaktivierbar

Wenn über Benutzerrechte über die CompanyAgent Tabelle gearbeitet wird, kann nun für einzelne User/Geräte eingestellt werden, dass diese als Admin alle Daten sehen.
Einstellung der Tabelle (UserRights, Eintrag : companyAgent = 0)


Reduzierung der Server-Last

Falls es zu Timeouts oder Fehlern in der Übertragung iPad <-> Server kommt, passt iDeal nun dynamisch die Wartezeit zwischen 2 Anfragen an.
Die Wartezeit beträgt nun zwischen 15 Sec und 2,5 Min. Die Pausen werden in 30 Sek Schritten verändert.

(Diese Änderung wird auch bereits zusätzlich ab Version 4.4.4 ausgeliefert)


Schalter, dass nur Strukturierte Berichte möglich sind

Es ist nun möglich nur strukturierte Berichte zuzulassen. "Freie" Berichte sind dann nicht mehr möglich.

Schalter:
In Tabelle: SystemConfiguration
ShowNotesTemplateOption = 1


2. KONTAKT

Kundentext 1-4 änderbar

Freie Firmentexte / Text 1 bis 4 sind ab sofort änderbar. Die Texte können jetzt nach Kundenwunsch eingestellt werden. Die Einstellung ist in der Tabelle „SystemStrings" vorzunehmen.





Suche als Liste oder Karte

Die Ergebnisse der Detail Firmensuche können nun wahlweise als Karte oder Liste dargestellt werden.



Verbesserte Detailsuche

Die Detailsuche zu Firmen wurde um die folgenden Funktionen erweitert:

  • • Filter nach Kunde, Interessent, Lieferant
  • • letzter Besuch
  • • nächster geplanter Besuch
  • • Umsatz von /bis
  • • Prozentuale Umsatzveränderung
  • • Firmen in einem festen km Umkreis um eine Stadt

Besuchsplanung

In der Detailsuche zu Kunden werden die Firmen direkt auf einer Karte angezeigt.
Aus der Karte heraus können nun mit einem Klick Besuchstermine eingeplant werden.

Dieser Besuchstermin wird als

  • • Aktivität in nexti Auftrag
  • • und zusätzlich als Termin im iPad Kalender
eingetragen.

Bei der Besuchsplanung werden auch feste Besuchsrhythmen unterstützt. Einen Kunden kann z.B. ein Rhythmus von 3 Monaten zum Besuch zugewiesen werden. In der Besuchsplanung können dann alle Kunden angezeigt werden, bei denen ein Besuch in den nächsten 10 Tagen anstehen würde.

Damit das iPad weiß, dass ein Besuch durchgeführt wurde, muss der Anwender die angelegte Besuchs-Aktivität auf erledigt setzen.
Alternativ kann eine Besuchs-Notiz vom Typ „Besuch“ angelegt werden. In beiden Fällen geht das iPad davon aus, dass am jeweiligen Termin der letzte Besuch stattgefunden hatte.





Navigation aus Kontakten

Nun kann direkt aus den Kontakten die Apple Navigation zur Zielanschrift aufgerufen werden.
Hinweis: Die Navigation kann auf Navigon umgestellt werden.



Karte und Navigation zu allen Adressen

Nun kann zu allen Adressen die Karte und Navigation aufgerufen werden. Bislang war dies nur zur Hauptadresse möglich gewesen.



Besuchsplanung

Zu jedem Kunden kann nun ein Besuchsrhythmus eingestellt werden. In der Filtersuche können dann die Kunden angezeigt werden, die zu einem Besuch anstehend sind.



Umsatzinfo im Kundenstamm

Falls es nicht gewünscht ist, kann der Umsatz in der Suche und Kartenanzeige ausgeblendet werden. Dies sollen z.B. andere Kunden nicht sehen.




3. DASHBOARD

Kundenbezogenes Dashboard

Ab sofort gibt es auch ein Dashboard, das sich auf die Daten des jeweiligen Kunden bezieht. Im Gegensatz dazu bezieht sich das globale Dashboard immer auf die Daten und Umsätze aller Kunden.

Das kundenbezogene Dashboard wird auf der INFO Seite angezeigt. Es können bis zu zwei Auswertungen aus einer Liste ausgewählt werden.

Die Auswertungen können mit wenig Aufwand (ca. 1-2 h) selbst erstellt werden.
Die Auswertungen werden wie auch im globalen Dashboard in der Tabelle „GraphSource“ definiert. Die neue Spalte „Component“ definiert hierbei, ob es sich um eine Auswertung für das globale Dashboard oder um eine kundenbezogene Auswertung handelt.

„Info" = Für die Anzeige auf der Seite Info
„Dashboard" = Für die Anzeige auf dem globalen Dashboard




4. VERKAUFSCHANCEN

Freie Notizen anbieten

Die App kann strukturierte Berichte/Notizen erfassen oder einfach nur ein freies Textfeld. Mit diesem Schalter kann eingestellt werden, dass ausschließlich strukturierte Berichte zur Erfassung angeboten werden. Somit entfällt die Auswahl beim Anlegen einer neuen Notiz, ob ein strukturierter oder ein freier Bericht angelegt werden soll.



Gesprächsbericht - Schalter um freie Berichte zu erlauben

Es gibt zwei Arten von Besuchsberichten:

  • a) freie, unstrukturierte Berichte mit einem langem Textfeld
  • b) Strukturierte Berichte mit mehreren Textfeldern
Es ist nun möglich die freien Berichte zu deaktivieren und nur die strukturierten Berichte zuzulassen.

Hierzu gibt es einen Schalter in der „SystemConfiguration“ Tabelle auf dem Server.
„ShowNotesTemplateOption"
0 => freien Kommentar alternativ zu strukturierten Berichten anbieten
1 => nur strukturierte Berichte anbieten




5. AKTIVITÄTEN

Bilder zu Notizen

Man kann nun Bilder zu Notizen/Berichten auf dem iPad erfassen. Die Bilder werden gespeichert auf dem FTP Server.
Ordner: notes//


Aufgaben (Filter)

Es können nun die Aufgaben gefiltert werden in der Anzeige:

  • • alle, eigene, delegierte
  • • alle, nur offene, nur abgeschlossene




6. INFO

Umsatz Details-Anzeige überarbeitet

Die Umsatz Details-Anzeige kann:

  • • Sortieren
  • • Artikel gruppiert oder flach ohne jede Gruppierung anzeigen
  • • Menge und Umsatz gleichzeitig anzeigen.
Außerdem wird eine Summenzeile ausgewiesen.




7. SHOP

Eigenes Bild für fehlende Artikelbilder

Es kann ein eigenes Bild hinterlegt werden, wenn kein Artikelbild vorhanden ist.
Dieses wird im Shop und im PDF Beleg angezeigt. Das Bild ist auf dem FTP Server zu hinterlegen.

Ort: => system/images/undefineditem.png
Auflösung: 452 × 452 Pixel.


Anzeige Gesamtbestand oder Bestand eines Lagerortes

Für den Fall das es mehrere Lagerorte gibt, kann nun festgelegt werden für welchen Lagerort der Bestand angezeigt werden soll.
Default ist: Summenbestand aller Lagerorte anzeigen.
Um die Bestände der einzelnen Lager anzuzeigen, ist im Shop auf die Bestandsmenge zu klicken.

Es ist jetzt einstellbar, ob im Shop der

  • • Gesamtbestand aller Lager (aktuelles Verhalten) oder
  • • Bestand nur eines Lagerortes (z.B. Fahrzeug) angezeigt wird


Hierzu gibt es einen Schalter im Portal
Schalter 44:
0 = Lagerort
1 = Gesamtbestand

Der Lagerort kann für jedes Gerät getrennt eingestellt werden in der Tabelle „Systemkonfiguration“.
Konfiguration: „DeviceStockID“ in der Tabelle „SystemConfiguration“ legt fest, welcher Lagerort angezeigt wird. Es ist auf die "locationID“ aus der Tabelle ItemStock zu verweisen.



Mehrere Warenkörbe zum gleichen Kunden

Man kann nun mehrere Warenkörbe zu einem Kunden gleichzeitig offen halten. Die Nummer des Warenkorbes wird rechts oben im Warenkorb eingeblendet.



Optionale Positionen

Im Auftrag oder Angebot können nun optionale Positionen ausgewiesen werden. Optionale Positionen werden als solche gekennzeichnet und gehen nicht in die Berechnung der Summe des Auftrags ein.




8. BELEG

Beleg-Konfiguration zurückschreiben

Es ist nun möglich, die Belegkonfiguration am iPad durchzuführen und die Konfiguration anschließend auf den Server zurückzuschreiben.
Somit gilt die geänderte Einstellung ab diesem Zeitpunkt für ALLE Anwender, die am Server angeschlossen sind.

Anmerkung:
Früher musste von Hand ein XML mit den Konfigurationen des Belegs erstellt werden. Dieses musste dann manuell auf den Server importiert werden. Die neue Methode ist deutlich einfacher zu bedienen.


Anzeige der Grafiken für PDF Beleg Kopf und Fuß

Man kann die Grafiken für den Belegkopf und Fuß zur Kontrolle nun anzeigen und bewusst neu laden.

-> Optionen / Beleg Konfiguration



9. SERVICE

Bestand im Service Auftrag

Nun wird auch der Bestand der Artikel im Service Auftrag angezeigt. Es ist auch konfigurierbar, welcher Bestand dort angezeigt wird. Z.B. Der Bestand im Fahrzeug oder im Zentrallager. Durch einen Klick können die Bestände aller Lagerorte angezeigt werden.

Schalter zum Anzeigen der Bestände

  • • Schalter 44 - Bestand im Shop anzeigen (0,1)
  • • Schalter 45 - Bestand im Service anzeigen (0,1)


Definition des anzuzeigenden Lagerortes in der SystemConfiguration:
  • • DeviceStockIDShop - Anzuzeigender Lagerort im Shop
  • • DeviceStockIDService - Anzuzeigender Lagerort im Service.


Aktivität-Buttons im Service
Im Service Bereich kann nun konfiguriert werden, welche Button angezeigt werden. Zusätzlich gibt es 3 neue Buttons.

  • a) Start Reise
  • b) Tagesabschluss
  • c) Auftrag Abschluss

Größe der aufgenommenen Bilder
Wenn Fotos am iPad aufgenommen wurden zu Service-Vorgängen oder zu Notizen, dann wurden diese bislang in sehr hoher Qualität abgelegt. Etwa 12 MB pro Bild.
Inzwischen wird eine deutlich höhere Kompression verwendet. Die Bilder sind nur etwa noch 300 kb groß. Der Bild-Typ hat sich hierbei von png auf jpg geändert.


10. INVENTUR

Scannen mit iPad Kamera

Nun können Barcodes auch mit der iPad Kamera gescannt werden. Im Menü kann zwischen IPad Kamera und Bluetooth Scanner umgeschaltet werden.

Das Scannen erfolgt direkt aus dem Shop heraus.
Hinweis: Es werden neben die üblichen 1D Codes wie EAN, Code39, etc., aber auch 2D Barcodes, wie etwa Datamatrix oder QR Code unterstützt.